KLÄRANLAGE HOLLABRUNN

Kläranlage Hollabrunn - Betriebsgebäude/Faultürme Im Jahr 1999 wurde die zweite Baustufe der Kläranlage Hollabrunn fertiggestellt. Damit steht der Stadtgemeinde Hollabrunn eine dem Stand der Technik entsprechende Abwasserreinigungsanlage mit einer Ausbaugröße von 30.000 EW zur Verfügung.

In der Anlage werden die Abwässer aus der Stadt, mehreren Katastralgemeinden sowie den Gewerbebetrieben gereinigt - wobei eine

  • mechanische Stufe: Regenüberlaufbecken, Rechen, Sandfang, 2 Vorklärbecken, Regenfeinabscheider, Hebewerk (Schneckenpumpen);

  • biologische Stufe: Selektor- und Verteilbauwerk, 3 Belebungsbecken mit Oberflächenbelüftern und Rührwerken, Zentralverteilerschacht, 3 Nachklärbecken;

  • chemische Stufe: Phosphatfällung;

  • Schlammbehandlung: Voreindickung, anaerobe Stabilisierung in 2 Faultürmen, Entwässerung mittels Kammerfilterpresse

durchlaufen werden.

Mit dem anfallenden Gas aus der Schlammfaulung werden Betriebsgebäude und Faultürme geheizt.
Blick auf die Belebungs- u. Nachklärbecken im Bauzustand Die überdeckten Belebungsbecken im fertigen Zustand

17.12.1999